Ressourcen schonen Dank Upcycling

Beim Upcycling werden Abfallprodukte oder nicht mehr genutzte Stoffe in neuwertige Produkte umgewandelt. Im Gegensatz zum Downcycling kommt es bei dieser Form des Recyclings zu einer stofflichen Aufwertung. Die Wiederverwertung von bereits vorhandenen Materialien reduziert und schont die Neugewinnung von Rohstoffen und Ressourcen.

Was wir machen

Wir trennen und recyclen das Altmetall in seine verschiedenen Metalle und bereiten die so gewonnen Rohstoffe für eine spätere Rückführung in den Recyclingkreislauf auf. Die angelieferten Materialien werden von Fremdkörpern befreit und so sortenrein wie möglich gemacht. Anfallende Fremdstoffe, die bei dieser Arbeit aussortiert werden, werden ebenfalls fachgerecht getrennt und sortiert und dem jeweiligen Recyclingkreislauf zugeführt. So reduziert sich der dabei entstehende Restabfall auf ein Minimum.

Das passiert mit den Rohstoffen

Alle Ferrometalle (Eisen) wie Bleche, Röhren, Träger, Tankblech, Radiatoren, Guss, etc. ohne Anhaftungen wie Kunststoff, Teer, Gummi, etc. werden auf ca. 80cm geschert (gekürzt) und in verschiedenen Qualitäten an Giessereien geliefert.

Sammelschrott wie Velos, Dosen, Motoren, Kochherde, Waschmaschinen oder Eisen mit Anhaft gehen ins Schredderwerk und werden dort nach dem Schreddern von Fremdstoffen befreit. Der Hauptteil der so gewonnenen Rostoffe wird wieder zu neuen Produkten wie zum Beispiel Autobleche verarbeitet. Spezielle Metalle wie Kupfer, Messing und Alu, werden separat aussortiert und den entsprechenden Produktionskreisläufen zugeführt.

Das passiert mit Leicht- und Buntmetallen

Leicht- und Buntmetalle wie Kupfer, Alu, Messing oder Bronze werden sauber getrennt (z.B. nach Kupfer alt, Kupfer neu oder isolierter Kupfer) und nach Sortenreinheit sortiert. Auch diese aufbereiteten Rohstoffe werden an Giessereien im in- und Ausland geliefert und dort weiterverarbeitet.



Kontakt

Hächler Metall Recycling
Stephan Hächler
Oberdorfstrasse 13
5502 Hunzenschwil
has@gmx.ch
Datenschutzerklärung